Vollnarkose

Wenn Sie unter einer panischen Zahnarztangst leiden oder eine langwierige Zahnbehandlung bevorsteht, können Sie mit Hilfe einer Vollnarkose behandelt werden. Selbstverständlich wird diese Form der Betäubung jedoch nur bei vereinzelten Behandlungsformen eingesetzt. Während einer Vollnarkose verspüren Sie keinerlei Schmerzen und bekommen vom ganzen Behandlungsszenario nichts mit. Während Sie tief und fest schlafen, stehen Sie selbstverständlich unter ständiger Beobachtung von einem erfahrenen und kompetenten Anästhesisten.

Im Schlaf zum schönen Lächeln

Für eine Vollnarkose verwendet das Anästhesie-Team der Zahnklinik Ungarn natürlich nur gut verträgliche und schonende Narkosemittel. Übelkeit oder auch Verwirrtheit nach der Behandlung kann somit fast ausgeschlossen werden. Dennoch ist eine Vollnarkose im Vergleich zu einer Lokalanästhesie oder einer Sedierung mit einem höheren Risikofaktor verbunden. Aus diesem Grund ist es notwendig, dass Sie unbedingt eine Begleitperson zur Behandlung mitnehmen.

Wann wird eine Vollnarkose durchgeführt?

Vollnarkosen kommen zum Einsatz, wenn es sich um einen Angstpatienten handelt, bei komplexen chirurgischen Zahnbehandlungen (Implantation), für Patienten mit einem extrem ausgeprägten Würgereiz und wenn eine Zahnbehandlung in einer Sitzung durchgeführt werden soll/muss.

Erfahrenes Team in der Zahnklinik Ungarn

Nicht jede Zahnklinik darf eine Vollnarkose an Patienten durchführen, da eine langjährige Ausbildung hierfür notwendig ist und zudem eine ständige Überwachung während der Behandlung vorgeschrieben ist. Bereits seit vielen Jahren kann die Zahnklinik Ungarn jedoch auf das nötige Fachwissen zurückgreifen. Wenn auch Sie eine Behandlung unter Vollnarkose wünschen oder diese medizinisch notwendig ist, sind Sie in der Zahnklinik Ungarn an der richtigen Adresse. Vereinbaren Sie am besten ein Beratungsgespräch mit unseren fürsorglichen und erfahrenen Zahnärzten.

Modernste Techniken

Die Zahnklinik Ungarn vertraut bei einer solchen Betäubung ausschliesslich den modernsten Techniken und Narkosemitteln. Die Betäubungen wurden bereits mehrfach in unserer Ordination durchgeführt und aufgrund der sehr guten Ausbildung unseres Teams, sind Risiken nahezu komplett auszuschliessen. Wicht ist nur, dass Sie unbedingt in Begleitung einer Aufsichtsperson erscheinen, welche Sie für rund 24 Stunden begleitet und im Bedarfsfall helfend zur Seite steht.

Haben Sie Fragen zu dieser Betäubungsmethode?

Schreiben Sie uns! Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Je präziser Sie ihr Anliegen formulieren umso besser werden wir Ihnen antworten können.

TOP