BERN: 01. JUNI, 04. JULI | ZÜRICH: 31 MAI, 05. JULI |

Entzündungen im Körper- zahnärztliche Probleme?

Fall - Frau Schulzer (mitte 30)

GESPARTER BETRAG: 11.650 CHF

Fall - Frau Schulzer (mitte 30)

GESPARTER BETRAG: 11.650 CHF

Fall - Frau Schulzer (mitte 30)

GESPARTER BETRAG: 11.650 CHF

Fall - Frau Schulzers

Eine Patientin (Mitte 30) aus Zürich, hatte noch sehr gute Zähne, jedoch brachen Ihr, bei einem Fahrradunfall, im Oberkiefer 5 Zähne und im Unterkiefer 6 Zähne ab. Im Oberkiefer konnten wir die Zahnreste leider nicht retten, Sie bekam 3 Implantate und eine Brücke aus 5 Zähnen. Die Zähne im Unterkiefer waren weniger beschädigt, so konnten wir diese aufarbeiten und dort 3 Kronen und eine Brücke aus 3 Zähnen machen. In der Schweiz hatte Sie einen Kostenvoranschlag von 19.850 CHF erhalten. Der Preisvergleich ergab, dass Sie für dieselbe Behandlung, nur 8.200 CHF zahlt bei uns.

Für die erste Behandlung flog die Patientin nach Budapest in unsere FlyDent Klinik. Die Behandlung begann am Montag, dort wurden Ihr die Implantate eingesetzt, am Dienstag gab es eine Kontrolle, und am Mittwoch konnte die Patienten nach Hause fliegen.

Nach einer 3-Monatigen Einheilungszeit kam die Patientin für Ihre Kronen und Brücken zurück. Diese Behandlung dauerte 5 Tage.

Kosten der Bahandlung

In der Schwiez: 19.850 CHF
In Unsere Zahnklinik: 8.200 CHF
GESPARTER BETRAG: 11.650 CHF

Das Angebot aus Budapest beinhaltete folgendes

  • Alle Panorama-Röntgenaufnahmen (vor und nach der Implantation, vor der prothetischen Arbeit)
  • Cortex-Implantate
  • Eine CT-Aufnahme vor der Implantation
  • Provisorische Kronen
  • Metallkeramische Kronen (11 Stück)
  • Implantation durch den Kieferchirurgen
  • Implantataufbau (Zwischenteil zwischen dem Implantat und der Krone)
  • Alle Betäubungen, Medikamente, Laborarbeiten, Materialien, Zahnarzt- und Chirurgische Leistungen

Reiseaufwand

Für die Behandlung waren zwei Aufenthalte in Ungarn notwendig. Der erste Aufenthalt dauerte 3 Tage und beinhaltete die Implantation. 3 Monate später erfolgte der zweite Aufenthalt von 5 Tagen, bei welchem die prothetischen Arbeiten durchgeführt wurden.

Die Patientin entschied sich zu einem Swiss Air Flug von Zürich nach Budapest und zurück. Dies kostete Sie für Hin- und Rückflug 182 CHF. Alle Flüge waren Direktflüge, und beinhalteten ein Handgepäck, ein weiteres Gepäckstück, sowie Snacks an Board.

Beide Male wohnte die Patientin im Danubius Hotel Flamenco, in welchem sich auch unsere Klinik befindet, Sie musste somit für die Behandlungen nur von Ihrem Zimmer runterkommen. Pro Nacht bezahlte die Patientin 80 CHF für ein Einzelzimmer.

Interview

Sophie: Sehr geehrte Frau Schulzer, wie sind Sie auf die Idee gekommen sich in Ungarn die Zähne machen zu lassen?

Frau Schulzer: Ich kam zu Dr. Schreiner, da ich in Folge eines Unfalls meine Frontzähne, sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer zerstört waren. Bereits vor meinem Unfall hatte ich sehr gute Rückmeldung über die Klinik gehört. Eine Behandlung in der Schweiz wäre für mich finanziell eine sehr starke Belastung gewesen. Die Zähne im Unterkiefer konnten wir noch retten, und eine wunderschöne Brücke machen. Im Oberkiefer waren die Zähne leider nicht zu retten, dort wurden mir 3 Implantate eingesetzt, und eine wunderschöne Brücke gemachen.

Sophie: Haben Sie an einer der kostenlosen Voruntersuchungen teilgenommen, oder sind Sie aufgrund einer Gegenofferte nach Ungarn gekommen?

Frau Schulzer: Ich habe an einer kostenlosen Voruntersuchung teilgenommen. Es war mir wichtig, vor so einer grossen Behandlung ein persönliches Bild zu erhalten, und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, was sehr schnell geklappt hat.

Sophie: Sie haben danach einen Kostenvoranschlag erhalten. Fühlten Sie sich durch diesen, und die persönliche Beratung aufgeklärt, oder hatten sie noch unbeantwortete Fragen?

Frau Schulzer: Ich wurde bestens aufgeklärt, und auch der Kostenvoranschlag war für mich sehr verständlich.

Sophie: Was war ihr erster Eindruck als Sie in Ungarn ankamen?

Frau Schulzer: Ich wurde sehr freundlich vom Fahrer, welchen das Praxisteam organisiert hatte, abgeholt und in die Praxis gebracht. Auch dort wurde ich herzlich empfangen. Ich fühlte mich wohl aufgehoben und hatte keinerlei Bedenken.

Sophie: Wie würden Sie die Behandlung beschreiben?

Frau Schulzer: Der behandelnde Zahnarzt war sehr freundlich und vorsichtig. Ich wurde über jeden Schritt aufgeklärt. Ich hatte keinerlei Schmerzen während der Behandlung, es wurde durchgehend auf mein Wohlbefinden geachtet.

Sophie: Sind Sie mit der Behandlung zufrieden, und würden sie unsere Klinik weiterempfehlen?

Frau Schulzer: Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Behandlung. Ich kann endlich wieder lachen. Ich würde die Praxis sofort mit reinem Herzen und Gewissen weiterempfehlen.